Nudeln mit Zucchini- Soße

Wir machen heute eine cremige Gemüsepasta aus Zucchini und Feta. Die Pasta ist schnell gemacht und schmeckt der ganzen Familie. Die Nudeln mit der Zucchini Soße sind ein perfektes Herbstrezept. Das schnelle Rezept eignet sich hervorragend für eine Resteverwertung.

Du suchst ein leckeres Rezept, um deine Zucchini zu verwerten? Dann habe ich hier genau das richtige für dich. Wir kombinieren Zucchini mit einem Feta Käse in einer leckeren Soße – sie ist in 15 Minuten gekocht und schmeckt auch Kindern sehr gut.

Ich mache es schon immer so, wenn jemand eine Gemüse Sorte nicht mag, wird es einfach püriert und gewürzt und zack auf einmal schmeckt es dann doch gut. 😀

 

 

Wir braten unser Gemüse in einer Pfanne an, so bekommt das Gemüse schnell Röstaromen und pürieren es mit einem Zauberstab.

 

Hier findest du noch mehr Rezepte mit Nudeln.

 

 

Welchen Feta Käse nehme ich für das Dip Rezept?

Ich nutze gerne einen leichten Feta, hier schmecken mir die die leichten Sorten von Salakis und Patros sehr gut (unbezahlte Werbung). Sie haben weniger Kalorien, der Geschmack ist dennoch intensiv und der Schafskäse lässt sich großartig verarbeiten.

 

 

Ist Fetakäse pasteurisiert?

Ja, der handelsübliche Feta wird pasteurisiert (kurzzeitige Erwärmung auf mindestens 72 Grad Celsius). Es gibt allerdings auch Sorten aus Rohmilch, welche dann nicht für einen Verzehr in der Schwangerschaft geeignet sind.

Schau am besten bei dem Feta Käse deiner Wahl hinten auf die Beschreibung, dann weißt du, ob dein Lieblingsfeta pasteurisiert ist oder nicht.

 

 

Ist das Rezept Meal Prep geeignet?

Wenn du das Gericht für mehrere Tage kochen möchtest, empfehle ich dir, etwas mehr Soße zu kochen. Die Zucchini Soße kannst du ohne Probleme 1-2 Tage im Kühlschrank lagern. Vor dem Aufwärmen würde ich etwas Wasser dazu geben. Die Nudeln empfehle ich dir am Tag des Verzehrs frisch zu kochen. So schmeckts am besten.

 

 

Verwendest du eine Zucchini aus dem eigenen Garten, mache unbedingt den Bittertest.

 

Was ist der Bittertest bei den Zucchini?

Eigens angebaute Zucchini können giftige Bitterstoffe ausbilden. Probiere ein kleines Stück der rohen Frucht. Schmeckt die Zucchini bitter, ausspucken und Frucht entsorgen.

 

Warum macht man in Soßen für Pasta eine Kelle des Nudelwassers?

Nudeln enthalten Stärke, beim Kochen wird die Stärke in das Wasser abgegeben. Wenn du eine Kelle Pasta Wasser in die Soße gibst, kannst du deine Soße damit binden und sie erhält eine schönere Konsistenz.

 

 

Ist dieses Zucchini Rezept kalorienarm?

Ja, das Rezept ist kalorienarm, da die Soße nicht viele Kalorien hat.

 

 

Dieses Rezept kannst du auch sehr gut mit Gnocchi servieren.

 

Hier findest du noch mehr leckere Zucchini Rezepte.

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

  • Vorbereitung
    5 Minuten


    2
  • Zubereitung
    5 Minuten
  • Gesamtzeit
    15 Minuten



    2

Zutaten

  • 200 g trockene Pasta
  • 100 g Fetakäse
  • 2 Stück Zucchini
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Gewürze

  • 1 Prise Salz & Pfeffer
  • 1 Prise Muskat

Zubereitung

  1. 1
    Pasta nach Packungsanweisung kochen.
  2. 2
    Währenddessen die Zwiebel in etwas Olivenöl glasig anbraten.
  3. 3
    Zucchini Stücke zugeben und ebenfalls anbraten.
  4. 4
    Fetakäse und eine Kelle Pastawasser zugeben und mit etwas Muskat, Salz und Pfeffer würzen.
  5. 5
    Mit dem Zauberstab mixen, magst du es besonders cremig- dann gebe noch einen Schluck Kochsahne dazu.

Tipps

    Optional: einen Schluck Sahne
  1. Wenn du noch etwas Fetakäse übrig hast, dann verteile jenen noch auf dem angerichteten Teller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating