Hackbällchen Pasta Rezept mit Tomatensoße

Der Valentinstag steht vor der Tür und nicht nur Susi und Strolch wollen ein leckeres Gericht zu diesem schönen Ereignis, sondern auch wir. Also habe ich mich an das typisch einfache und schnelle Rezept gemacht, es verfeinert und nun möchte ich es dir vorstellen. Unsere Hackbällchen mit Nudeln in Tomatensoße sind schnell gemacht und schmecken super lecker.

Ich habe mich an das leckere Hackbällchen mit Nudeln in Tomatensauce Rezept gemacht und wollte euch

zum Valentinstag eine kleine Inspiration geben. Das Rezept geht auch ganz schnell und ist auch für

Anfänger in der Küche geeignet.

 

Das Rezept geht einfach von der Hand und ist schnell gekocht.

Ich hab immer das Bild von Susi und Strolch vor mir , als die beiden die Nudel zusammen gegessen haben.

Viele nennen dieses Rezept auch Susi und Strolch Pasta oder zumindest ist es darunter ganz oft zu finden.

 

 

Ich habe dir in ein paar Schritten eine kleine Bildstrecke zusammen gesetzt um es dir so einfach wie möglich zu

machen. Ich hoffe immer, dass das alles auch so verständlich ist, zumindest gebe ich mir dabei immer viel Mühe.

Wenn du Verbesserungen vorschlagen möchtest- lass mich das gerne im Kommentar weiter unten wissen.

Anzeige

Vorweg möchte ich noch kurz etwas zur Heißluftfriteuse sagen- wir verwenden die

Caso Design Af 660 Duplex und die Heißluftfriteuse ist zu unserem treuesten Begleiter in der Küche geworden.

Zum Frühstück, zum Mittag- die Heißluftfriteuse ist universal einsetzbar und man findet auch ständig neue Rezepte, die man in der AF 660 zubereiten möchte, Absolute Empfehlung von mir. 

Wir starten mit unserer Hackbällchen Pasta:

 

1)     Als erstes kochen wir wie immer die Pasta nach der Packungsanweisung.

 

 

2)     Jetzt kümmern wir uns um die Hackbällchen- dazu nimmst du das Hackfleisch und alle klein geschnittenen Zutaten.

Vermengst es ordentlich und würzt es dabei.

 

 

3)    Aus der Hackfleischmasse formst du jetzt mittelgroße Kugeln und packst die bei 160 Grad 8-10 Minuten in die Heißluftfriteuse. Alternativ geht das auch im Ofen- du kennst deinen Ofen besser als ich- vorgeheizt bei 180 Grad auch mindestens 10 Minuten.

4)     Nun geht es an die Soße- dazu als erstes die Zwiebeln und den Knoblauch in der Pfanne glasig anbraten.

Die Tomaten und das Tomatenmark mit zugeben und auch kurz anbraten.

 

 

5)     Nimm dir eine Kelle vom Pasta Wasser und gib die mit dem Honig und den Gewürzen dazu und lass es einmal aufquellen.

 

 

6)     Die Hackbällchen sollten jetzt auch fertig sein und du gibst die auch mit in die Soße. Lass das ganze ein wenig ziehen und dann kannst du die Pasta mit den Hackbällchen auch schon anrichten.

Wissenswertes zu diesem Rezept:

 

Warum macht man in Soßen für Pasta eine Kelle des Nudelwassers?

 

Nudeln enthalten Stärke, beim Kochen wird die Stärke in das Wasser abgegeben. Wenn du eine Kelle Pasta

Wasser in die Soße gibst, kannst du deine Soße damit binden und sie erhält eine schönere Konsistenz.

 

 

Welches Hackfleisch verwende ich?

Für das Rezept kannst du jedes Hackfleisch verwenden. Gemischtes Hackfleisch hat den Vorteil, dass es nicht so trocken wird und am günstigsten ist.

Rinderhackfleisch ist gesünder, aber kann schnell trocken werden.

Tatar ist am kalorienärmsten und am fettärmsten, geschmacklich aber auch schnell trocken und vor allem sehr teuer.

Wir entscheiden uns bei Hackfleisch Rezepten meisten für ein gemischtes Hackfleisch in Bio-Qualität.

 

 

In die Grundwürze meines Hackfleisches kommt immer…

...ein altbackenes Brötchen (kurz unter Wasser matschig anfeuchten) oder Paniermehl, für die Bindung.

…Senf

…Salz und Pfeffer

…ein Ei

…fein gehackte Zwiebel

 

Bei den Gewürzen variiere ich immer, egal ob Petersilie, Paprika, Oregano oder auch sehr gerne italienische Kräuter.

 

Ich mache meine Hackbällchen meist in der Heißluftfriteuse. Du kannst die Hackbällchen auch auf Vorrat vorbereiten, roh einfrieren und bei Bedarf direkt gefroren verwenden.

 

 

 

Solltest du das Rezept nachgekocht haben, freuen wir uns über eine Bewertung hier auf diesem Blog.

 

Hier findest du weitere leckere Hackfleisch Rezepte

  • Vorbereitung
    10 Minuten


    2
  • Zubereitung
    15 Minuten
  • Gesamtzeit
    40 Minuten

    571kcal



    2

Zutaten

  • 200 g trockene Pasta
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 1 Zehe Knoblauch gehackt
  • 250 g geviertelte Cherrytomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL Honig
  • 1 Kelle Pasta Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • Für die Hackbällchen:
  • 300 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 1 EL frische Petersilie gehackt
  • 2 EL Paniermehl
  • 1 Zwiebel gehackt

Gewürze

  • Gewürze für die Soße:
  • 1 Prise Pfeffer
  • 0.5 EL Oregano
  • 0.5 TL gesalzene Gemüsebrühe
  • Gewürze für die Hackbällchen:
  • 1 TL Pfeffer
  • 0.5 TL Salz

Zubereitung

  1. 1
    Als erstes kochen wir wie immer die Pasta nach der Packungsanweisung.
  2. 2
    Jetzt kümmern wir uns um die Hackbällchen- dazu nimmst du das Hackfleisch und alle klein geschnittenen Zutaten. Vermengst es ordentlich und würzt es dabei.
  3. 3
    Aus der Hackfleischmasse formst du jetzt mittelgroße Kugeln und packst die bei 160 Grad 8-10 Minuten in die Heißluftfriteuse. Alternativ geht das auch im Ofen- du kennst deinen Ofen besser als ich- vorgeheizt bei 180 Grad auch mindestens 10 Minuten.
  4. 4
    Nun geht es an die Soße- dazu als erstes die Zwiebeln und den Knoblauch in der Pfanne glasig anbraten. Die Tomaten und das Tomatenmark mit zugeben und auch kurz anbraten.
  5. 5
    Nimm dir eine Kelle vom Pasta Wasser und gib die mit dem Honig und den Gewürzen dazu und lass es einmal aufquellen.
  6. 6
    Die Hackbällchen sollten jetzt auch fertig sein und du gibst die auch mit in die Soße. Lass das ganze ein wenig ziehen und dann kannst du die Pasta mit den Hackbällchen auch schon anrichten.

Tipps

2 Kommentare zu “Hackbällchen Pasta Rezept mit Tomatensoße”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating